Verwendung von Cookies
Diese Website setzt zur Optimierung Cookies ein. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Mehr Info: Datenschutzerklärung

Tinnitus

Unter dem Begriff „Tinnitus“ versteht man ein Symptom, bei dem der Betroffene Geräusche wahrnimmt, die keine äußere, für andere Personen wahrnehmbare Quelle besitzen. Die Ursachenvielfalt ist groß. Ursächlich sein können Herz-Kreislauferkrankungen, Gefäßverengungen, muskuläre Verspannungen, Kiefergelenksprobleme, psychische Belastungssituationen, aber auch nicht selten Hörstörungen sein. Eine ausführliche Anamnese und HNO ärztliche Untersuchung helfen diese Ursachen genauer abzuklären und entsprechende Therapiemaßnahmen ergreifen zu können.

Tinnitusbestimmung:
Hierbei werden dem Patienten verschiedene Geräusche und Töne in unterschiedlichen Tonhöhen und Lautstärken über Kopfhörer in einer schalldichten Kabine vorgespielt. Der Patient soll dann den Ton seinem Tinnitus zuordnen. Hiermit kann die Tinnitusqualität genauer bestimmt werden.

Tinnitusverdeckungskurve:
Hierbei werden dem Patienten verschiedene Töne und Geräusche in verschiedenen Frequenzen und Lautstärken angeboten bis der Tinnitus durch dieses Geräusch verdeckt wird. Durch diese Bestimmung kann man herausfinden, welche Geräusche für den Patienten als eher angenehm und somit förderlich gegen den Tinnitus wahrgenommen werden und dadurch Möglichkeiten zur Tinnitusbehandlung zu bestimmen.